Topinambur-Kartoffel-Suppe mit Chili-Garnelen

08/02/2019
Topinambur-Kartoffel-Suppe mit Chili-Garnelen

Winterzeit ist Suppenzeit? Wie wäre es mit einer Topinambur-Kartoffel-Suppe mit Chili-Garnelen?

{Werbung}

Nach dem die Temperaturen wieder anziehen und die Grippewelle auch langsam startet, werden hier im Hause isarkitchen wieder vermehrt Suppen gekocht. Gerade nach einem langen Spaziergang gibt es doch nichts besseres, als sich im warmen zu Hause mit einer Suppe auf die Couch zu verkrümeln. Und damit nicht immer die gleiche Suppe auf den Tisch kommt, hab ich für euch ein feines Topinambur-Kartoffeln-Süppchen mit Chili-Garnelen von Costa. Da wird euch sowas von mollig warm, dass verspreche ich euch 😉

Für diejenigen die Topinambur noch nicht kennen, habe ich ein paar Infos:

  • Topinambur ist als auch Erdartischocke oder Erdbirne bekannt.
  • Erntezeit ist zwischen Oktober und März.
  • Topinambur hat einen angenehmen, nussigen Geschmack.
  • Extrem Kalorienarm auf 100 Gramm sind es nur 30 Kalorien.
  • Topinambur enthält im Gegensatz zu Kartoffeln keine Stärke sondern Inulin. Inulin ist ein präbiotischer löslicher Ballaststoff, den Zuckerkranke gut vertragen.

Hier findet ihr auch noch weitere Rezepte, die in Zusammenarbeit mit Costa entstanden sind:

Aber jetzt weiter mit dem Rezept!

Topinambur-Kartoffel-Suppe mit Chili-Garnelen

Druck´s dir aus
Portionen: 4 Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:

Zutaten

  • 300 g mehlige Kartoffeln
  • 200 g Topinambur
  • 1 Zwiebel
  • 30 g Butter
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Sahne
  • 12 Garnelen (2 pro Teller bzw. Schüsselchen)
  • 1 Knoblauchzehe
  • Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Chiliflocken
  • Rosmarinzweige

Zubereitung

  1. Topinambur und Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Ebenso die Zwiebeln.
  2. Etwas Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebeln glasig andünsten. Kartoffeln und Topinambur dazugeben, kurz anbraten und mit der Gemüsebrühe ablöschen. Alles für ca. 20-25 Minuten vor sich hin köcheln lassen.
  3. Wenn die Zeit rum ist könnt ihr alles mit einem Stabmixer pürieren.
  4. Im Anschluss gebt ihr die Sahne dazu und schmeckt alles mit Salz, Pfeffer und Muskat ab. Lasst die Suppe bei ganz geringer Hitze auf dem Herd stehen.
  5. Jetzt sind die Garnelen dran. Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
  6. Knoblauch schälen, in grobe Scheiben schneiden und mit den Rosmarinzweigen in die Pfanne geben.
  7. Die Garnelen mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und ebenfalls in die Pfanne geben.
  8. Von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten, bis die Garnelen schön angebraten sind.
  9. Beträufelt die Garnelen nun mit etwas Zitronensaft und gebt die Chiliflocken über die Garnelen.
  10. Verteilt nun die Suppe in den Tellern bzw. Schalen und oben drauf kommen nun jeweils 2 – 3 Chili-Garnelen mit etwas von dem Knoblauchöl aus der Pfanne.
  11. Dazu passt auch wunderbar ein knuspriges Kräuterbaguette.

Lasst es euch schmecken!

Ihr habt ein tolles Foto von eurer Tobinambur-Kartoffel-Suppe? Dann verlinkt dieses mit @isarkitchen auf Instagram oder postet es unter dem Hashtag #isarkitchennachgekocht.

Das könnte dich auch noch interessieren

Schreibe einen Kommentar