Lowcarb Raffaelokugeln

02/02/2019
Lowcarb Raffaelokugeln

Wer auf der Suche nach einem hälthy Snack für Zwischendurch ist, here it is – lowcarb Raffaelokugeln.

Ich bin ein totaler Stress- und Langeweileesser. Vor allem im Büro. Was ich im Büro an Süßigkeiten verdrücke (n könnte), ist unvorstellbar. Gerade auch, weil ich zu Hause fast nichts Süßes esse. Allerdings wenn mich der Jieper dann doch mal packt, muss die geöffnete Packung vernichtet werden. Meistens über die nächsten Tage verteilt. Offen etwas stehen lassen – no way 😇

Bei Instagram bin ich über diese feinen lowcarb Raffaelokugeln gestolpert. Das Rezept hab ich ein wenig abgewandelt, da ich kein Mandelmus bekommen habe und die Gelegenheit nutzen wollte um einen Kokosaufstrich zu testen.

Die Raffelokugeln haben auch schon den Bürotest erfolgreich absolviert und sind für sehr gut befunden worden. Also sind sie ein perfekter und halbwegs gesunder Snack für zwischendurch.

Lowcarb Raffaelokugeln

Druck´s dir aus
Portionen: 10-12 Kugeln Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:

Zutaten

  • 50 g Kokosflocken
  • 50 g Kokosaufstrich
  • 1-2 EL Agavendicksaft
  • 2 Tropfen Vanillearoma oder etwas Vanilleschotenpulver
  • Kokosflocken um die Kügelchn anschließend darin zu wälzen

Zubereitung

  1. Vermengt alle Zutaten in einer Schüssel, bis alles klebrig genug ist, damit ihr die Kugeln daraus formen könnt. Aber ACHTUNG: Ihr müsst die Masse zu einer Kugel drücken, beim rollen fliegt alles wieder auseinander. 
  2. Gebt etwas Kokosflocken in eine Tupperbox und wälzt vorsichtig die Kugeln darin. 
  3. Zum Schluss kommen die Kugeln in der Tupperbox in den Kühlschrank zum durch kühlen. 

Lasst es euch schmecken! 

Ihr habt ein tolles Foto von euren Raffelo´s? Dann verlinkt dieses mit @isarkitchen auf Instagram oder postet es unter dem Hashtag #isarkitchennachgekocht.

Rezept bei Ocjay entdeckt. 

Das könnte dich auch noch interessieren

Schreibe einen Kommentar