Ahi Tuna Nachos

11/01/2019
Ahi Tuna Nachos

Wahnsinn, wie die Zeit rennt. Vor knapp 6 Monaten waren wir noch auf Hochzeitsreise. Es ging für uns an die Westküste der USA. Von San Francisco über das Silicon Valley nach Santa Barbara und Los Angeles weiter nach San Diego. Als allerletzte Destination ging es nach Maui, Hawaii. Alle Städte hatten ihren Charme. Los Angeles hat uns allerdings am wenigsten gefallen (ausgenommen Universal und Warner Brother Studios). Ich hab mich persönlich in San Diego verliebt. Genauer gesagt in Ocean Beach. Etwas vor San Diego. Wir hatten ein ganz tolles Strand Hotel mit Meerblick und einem Balkon (!!!). Letztendlich haben wir gesagt, dass wir weniger Zeit in Los Angeles verbracht hätten und dafür 1-2 Tage mehr in San Diego. Aber gut, konnten wir vorher nicht wissen 🤷🏼‍♀️

Unseren ersten Abend verbrachten wir im Hotelrestaurant JRDN. Was für eine tolle Location. Sehr modern, tolle Speisekarte und tolle Cocktails. Und es war so voll, aber zurecht. Es war eine der angesagtesten Restaurants am Strand.

Wir hatten Glück und haben als Hotelgäste einen Platz draußen mit direktem Strandblick und dazu noch einen der schönsten Sonnenuntergänge ❤️

Mr. isarkitchen hatte ein super zartes Hähnchen mit Frühlingszwiebeln und anderem Gemüse mit einer würzigen Sojasoße. Ich hatte mich über phänomenale Ahi Tune Nachos entschieden. Wow, eine Geschmacksexplosion.

Und es sind nicht normale Nachos, nein, nein. Es sind Nachos aus Wan Tan Teigblätter. Dazu noch frisches, rohes Thunfischfilet, Mango, Chilischoten und Avocado. Leute, diese Nachos sind der HAMMER. Seriously.

Mir war sofort klar, die Ahi Tuna Nachos MUSS auf den Blog. Ich will, dass ihr sie probiert und genauso davon begeistert seid wie ich 😍

Ahi Tuna Nachos

Druck´s dir aus
Portionen: 1-2 Personen Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:

Zutaten

  • 2 rohe Thunfischfilets
  • 1 Avocado
  • 1/2 Mango
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Chilischote
  • 1/2 Becher Creme Fraiche
  • 2-3 EL Sriracha-Soße
  • 5-7 Wan Tan Teigblätter (bekommt ihr im Asialaden)
  • 1 TL schwarze Sesamsamen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Bei Bedarf:
  • Frischer Koriander

Zubereitung

  1. Erhitzt in einer Pfanne viel Öl, z.B. Rapsöl, (ca. 100 ml, evtl. etwas mehr oder weniger, der Boden soll gut bedeckt sein), damit die Wan Tan Teigblättchen frittiert werden können. 
  2. Die Wan Tan Blättchen schneidet ihr einmal diagonal durch, so dass Dreiecke entstehen. Diese gebt ihr dann nacheinander in das Öl und frittiert sie von jeder Seite so lange, bis sie schön gold braun sind. Aber ACHTUNG: Der Grad zum Verbrannten ist relativ schnell erreicht. 
  3. Nehmt jetzt die Wan Tan Nachos aus der Pfanne und legt diese zum trocknen auf einen Teller, der mit Küchenpapier ausgelegt ist. 
  4. Den Frittiervorgang wiederholt ihr so lange, bis eure Wan Tan Teigblättchen aufgebraucht sind. 
  5. Während die Nachos nun trocknen, könnt ihr euch den restlichen Zutaten widmen. 
  6. Die Avocado teilt ihr der Länge nach und schneidet kleine Würfel in das Fruchtfleisch. Mit dem Löffel könnt ihr nun die Avocadowürfel leichter rausholen. 
  7. Die Mango schält ihr und schneidet ebenso gleichmäßige Würfel. 
  8. Das Thunfischfilet wascht ihr kurz ab, tupft es trocken und schneidet gleichmäßige Stücke. 
  9. Die Chilischote schneidet ihr in gleich große Ringe. Ebenso die Frühlingszwiebeln. 
  10. Für das Sriracha-Alioli vermengt ihr die Creme Fraiche mit der Sriracha-Soße. Auch hier wieder ACHTUNG: Gebt erst einmal eine kleine Menge dazu, denn die Sriracha ist super scharf. Je nach dem wie scharf ihr den Salat wollt, dosiert die Menge der Sriracha-Soße. Schmeckt es noch etwas mit Salz und Pfeffer ab. 
  11. Nun könnt ihr einen Teil (oder alle, wie ihr wollt) der Nachos grob auseinander brechen und in eine Schüssel geben. Schichtet die Nachos sowie die anderen Zutaten so, dass ein guter Mix entsteht. 
  12. Zum Schluss kommt punktuell die Sriracha-Alioli sowie die schwarzen Sesamsamen darüber. 

Lasst es euch schmecken! 

Ihr habt ein tolles Foto von euren Ahi Tuna Nachos? Dann verlinkt dieses mit @isarkitchen auf Instagram oder postet es unter dem Hashtag #isarkitchennachgekocht.

 

Das könnte dich auch noch interessieren

Schreibe einen Kommentar