Zwetschgendatschi

06/08/2017
Zwetschgendatschi

Endlich gibt’s die ersten Zwetschgen in den Obstregalen. Da sind dann beim einkaufen spontan die Zwetschgen im Einkaufswagen gelandet. Und damit ich alle Fliegen mit einer Klappe schlagen kann, kann ich das Datschi Rezept von meiner Oma gleich mal ausprobieren. Und ihr solltet das auch, denn der Zwetschgendatschi ist einfach phänomenal, am besten noch lauwarm ❤️

Zwetschgendatschi

Druck´s dir aus
Portionen: 1 Blech Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:

Zutaten

  • Für den Teig und Belag:
  • 450 g Mehl
  • 2oo ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Hefewürfel
  • 50 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 1, 5 kg Zwetschgen
  • Für die Streusel: 
  • 300 g Mehl
  • 160 g Zucker
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Packung Vanillinzucker
  • etwas Zimt

Zubereitung

  1. Gebt das Mehl in eine Schüssel und formt in der Mitte eine kleine Kuhle.
  2. In diese zerbröselt ihr die Hefe und gebt die Milch dazu.
  3. Stellt die Schüssel nun für 30 Minuten abgedeckt an einen warmen Ort.
  4. Währenddessen wascht ihr jetzt die Zwetschgen, schneidet diese an der „Naht“ entlang auf, zieht sie auseinander und entfernt den Kern.
  5. Gebt jetzt zu dem Teig noch die restlichen Zutaten und vermengt alles miteinander, bis ein glatter Teig entsteht.
  6. Den Teig gebt ihr jetzt am besten in eine andere Schüssel und lasst ihn noch einmal abgedeckt für 30 Minuten an einen warmen Ort gehen.
  7. Jetzt könnt ihr schon einmal die Streusel zubereiten.
  8. Dafür Mehl, Zucker, Butter, Vanillinzucker und Zimt in die Rührschüssel geben und ordentlich durchrühren bis der Teig schön krümelig ist.
  9. Im Anschluss die Krümel mit der Hand zu einer großen Kugel kneten und in den Kühlschrank stellen.
  10. Heizt den Backofen auf 190 Grad (Ober-/Unterhitze) vor.
  11. So, der Teig müsste sich jetzt verdoppelt haben. Rollt diesen jetzt auf einem, mit Backpapier ausgelegten, Backblech aus.
  12. Die aufgeschnittenen Zwetschgen verteilt ihr jetzt auf dem Teig. Und zwar so, dass diese, wie auf einem Hausdach, sich immer ein wenig überlappen.
  13. Holt jetzt die Streusel aus dem Kühlschrank. Nehmt immer ein Stück davon ab und streuselt sozusagen den Teig über den Zwetschgen.
  14. Jetzt kommt der Datschi für ca. 30-35 Minuten in den Ofen (mittlere Schiene).
  15. Wenn die Streusel schön goldbraun sind, könnt ihr den Kuchen aus dem Ofen nehmen.

Lasst es euch schmecken!

Ihr habt ein tolles Foto von eurem Zwetschgendatschi? Dann verlinkt dieses mit @isarkitchen auf Instagram oder postet es unter dem Hashtag #isarkitchennachgekocht.

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Das könnte dich auch noch interessieren

Schreibe einen Kommentar