Schoko-Schneetaler

Letztes Jahr gab es einen ziemlichen Hype um diese Schoko-Schneebälle  auf Instagram. Da die aber so gut aussahen und sich auch die Zubereitung ziemlich leicht gelesen hat, hab ich nicht lange gezögert.

Und es geht wirklich schnell und einfach. Meine Mama war ziemlich begeistert und wollte immer Nachschub haben.

Also stehen die Schoko-Schneebälle ganz oben auf meiner Rezept-Liste. Als ich angefangen hab, kam mir der Teig schon etwas zu flüssig vor, aber hey, hab ich mir gedacht, der kommt ja eh noch für mind. 2 h in den Kühlschrank, wird schon. Naaaa klar… Falsch gedacht. So wurden aus Schneebälle Schneetaler.

 

Ihr braucht folgende Zutaten für ca. 25 Stück:

  • 100 g Vollmilch-Kuvertüre
  • 50 g Butter
  • 60 g feiner Zucker (Backzucker)
  • 60 g Puderzucker zum Wälzen
  • 100 g Mehl
  • 1 EL Kakao
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL gemahlener Zimt

 

Zubereitung:

  1. Die Kuvertüre hacken bzw. klein raspeln und über heißem Wasserbad schmelzen.
  2. Die geschmolzene Schokolade in die Rührschüssel geben, abkühlen lassen und Zucker, Ei und Eigelb unterrühren.
  3. Im Anschluss Mehl, Kakao, Salz und Zimt dazugeben und unterrühren.
  4. Nun den Teig für 2 h in den Kühlschrank legen.
  5. Backofen auf 170 Grad vorheizen.
  6. Den Teig zu walnussgroßen Kugeln formen und in viel Puderzucker wälzen.
  7. Die Kugeln in einem Abstand von ca. 4 cm auf das Blech legen.
  8. Das volle Blech kommt jetzt auf der 2. Schiene von unten ca. 14 Minuten in den Backofen.
  9. Im Anschluss etwas abkühlen lassen.

Ihr habt die Schoko-Schneetaler nachgebacken? Dann postet doch das Bild unter #isarkitchenachgekocht auf Instagram!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.