Roastbeef im Blätterteigzopf

23/02/2017
Roastbeef im Blätterteigzopf

Ihr seid mal wieder auf der Suche nach einem Snack für den Filmeabend oder ihr bekommt Besuch? Wie wärs mit Roastbeefscheiben im Blätterteigzopf? Auf jeden Fall ein Hingucker und durch den geschmolzenen Käse gibt es noch den Extratouch oben drauf.

Roastbeef im Blätterteigzopf

Druck´s dir aus
Portionen: 2-3 Personen Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:

Zutaten

  • 1 EL Olivenöl
  • 1 rote oder gelbe Paprika
  • ½ Zwiebel
  • etwas Mehl
  • 1 Packung Blätterteig
  • 3-4 Scheiben Roast Beef
  • etwas Knoblauchpulver
  • etwas getrockneten Oregano
  • 3 Scheiben Provolone Käse
  • 1 Ei
  • 1 TL Wasser

Zubereitung

  1. Erhitzt etwas Öl in einer großen Pfanne und heizt den Ofen schon einmal auf 190 Grad (Ober-/Unterhitze vor)
  2. Schneidet nun die Paprika sowie die Zwiebel in gleichmäßige Streifen bzw. Halbringe. Dünstet alles gut an und stellt die Pfanne kurz zur Seite.
  3. Nehmt nun den Blätterteig aus der Verpackung, legt ihn auf das Backblech und rollt ihn zu einem gleichmäßigen Rechteck aus.
  4. Schneidet nun 2,5 cm lange Schlitze in beide Seiten. Achtet darauf das die Abstände gleichmäßig sind.
  5. Die dünnen Roastbeefscheiben legt ihr nun in die Mitte des Teiges. Paprika und Zwiebeln kommen oben drauf. Mit Knoblauchpulver bestreuen und zum Schluss die Provolone-Käse-Scheiben darauf legen.
  6. Überkreuzt nun die Teigstreifen und drückt die Enden fest zusammen.
  7. Vermischt nun das Ei mit Wasser und bestreicht den Zopf damit.
  8. Bestreut nun den Zopf mit etwas Oregano und schiebt das Blech für 20 Minuten auf die mittlere Schiene.
  9. Sobald der Zopf goldbraun ist, nehmt ihr ihn aus dem Ofen und lasst ihn ein wenig auskühlen. Nicht komplett erkalten lassen, da er warm noch am besten schmeckt.

Lasst es euch schmecken!

Ihr habt ein tolles Foto von euren Blätterteigzopf? Dann verlinkt dieses mit @isarkitchen auf Instagram oder postet es unter dem Hashtag #isarkitchennachgekocht.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Das könnte dich auch noch interessieren

Schreibe einen Kommentar