New Yorker Sternplätzchen

04/12/2015
New Yorker Sternplätzchen

Ihr habt Fernweh nach dem Big Apple zur Weihnachtszeit? Dann hab ich, pünktlich zum Wochenende, für euch das richtige Gegenmittel dafür – meine New Yorker Sternplätzchen.

New Yorker Sternplätzchen

Druck´s dir aus
Portionen: 45 Stück Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:

Zutaten

  • 220 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 350 g Puderzucker (250 g sind für die Glasur)
  • 100 g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1 Päcken Zitronenabrieb
  • Etwas Zitronensaft
  • 100 ml Milch
  • 150 g Marzipanrohmasse
  • 2 Eiweiß (eins davon für die Glasur)
  • 1 Tropfen rote Lebensmittelfarbe

Zubereitung

  1. Das Mehl mit Salz, Mandeln und Puderzucker in die Rührschüssel geben. Die Butter in Flöckchen untermischen. Mit Ei und Eigelb rasch zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Für die Füllung die Milch erwärmen und das kleingeschnittene Marzipan klein schneiden und mit der Milch glatt rühren. Nun die geriebene Zitronenschale und -saft unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und unterheben.
  3. Den Backofen auf 175 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Backbleche mit Backpapier belegen.
  4. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 3-4 mm dick ausrollen und Sterne ausstechen. Je 2 Sterne mit etwas Füllung zusammensetzen und aufs Blech legen.
  5. Nun das Backblech in den Ofen schieben (Mitte) und alles ca. 10-12 Min. backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und zum abkühlen auf einen Teller oder ein Kuchengitter legen.
  6. Für die Verzierung schlagt ihr das Eiweiß steif, nach und nach den Puderzucker unter Rühren einrieseln lassen. 2 EL Puderzuckerglasur abnehmen und mit Lebensmittelfarbe rosa färben. Die Sternkekse nun mit der weißen Glasur überziehen. Mit der rosa Glasur die Sterne verzieren und gut trocknen lassen.

Lasst es euch schmecken!

Ihr habt ein tolles Foto von euren New Yorker Sternplätzchen? Dann verlinkt dieses mit @isarkitchen auf Instagram oder postet es unter dem Hashtag #isarkitchennachgekocht.

 

MerkenMerken

Das könnte dich auch noch interessieren

Schreibe einen Kommentar