Italienischer Brotsalat mit Feigen

19/02/2016
Italienischer Brotsalat mit Feigen

Ich mags ja unkompliziert, aber auch mal anders. Also erstmal in meiner Rezeptsammlung durchgestöbert und schwupps fällt mir da doch ein kleines, feines Rezept für einen italienischen Brotsalat mit Feigen in die Hände. Also gleich mal ausprobiert und Wow!! Durch die Feigen wird das ganze zu einem Highlight.

Italienischer Brotsalat mit Feigen

Druck´s dir aus
Portionen: 2 Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:

Zutaten

  • Cocktailtomaten
  • 2-3 Feigen (je nach Größe)
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/2 rote Paprika
  • kleine Mozzarella-Kugeln
  • 3 Toastbrotscheiben
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL Weißweinessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • frischer Basilikum

Zubereitung

  1. Die Toastbrotscheiben in große Würfel schneiden und mit Olivenöl in der Pfanne goldbraun anrösten. Sollten die Toastbrotwürfel zu ölig sein, gebt sie nach dem Rösten auf ein Küchenpapier.
  2. Die Cocktailtomaten waschen und vierteln. Ebenso die Paprikahälfte in dünne Streifen und die Zwiebel in halbe Ringe schneiden. Alles gut miteinander vermischen.
  3. Für das Dressing gebt ihr den Weißweinessig, das Olivenöl sowie etwas Salz und Pfeffer in eine Salatschüssel und verrührt alles gut miteinander.
  4. Die Feigenstiele oben abschneiden und die Feigen selbst vorsichtig in Scheiben schneiden (am besten achteln).
  5. Nun gebt die Cocktailtomaten, Paprika, Mozzarella und die Zwiebel zum Dressing und vermischt alles noch einmal gut miteinander.
  6. Die Feigen-Scheiben vorsichtig unterheben und gebt zum Schluss die Toastbrotwürfel dazu, da diese sich sonst vollsaugen und dann nicht mehr knusprig sind.
  7. Vor dem Servieren kommen noch ein paar Basilikumblätter (in Streifen geschnitten) über den Brotsalat.
Lasst es euch schmecken!

Ihr habt ein tolles Foto von eurem italienischen Brotsalat mit Feigen? Dann verlinkt dieses mit @isarkitchen auf Instagram oder postet es unter dem Hashtag #isarkitchennachgekocht.

 

MerkenMerken

Das könnte dich auch noch interessieren

Schreibe einen Kommentar