Frühstück Quessadilas

30/03/2017
Frühstück Quessadilas

It´s time for some Quessadilas oder Sonntage sind wie gemacht für ein deftiges Frühstück. Von den Enchiladas hatte ich noch Bohnen, Mais und zwei Tortillafladen übrig. Da ich, „komischerweise“ immer Sonntags, sehr gern beim Frühstück experimentiere, gabs Frühstückquessadilas. Während die Semmeln im Ofen aufbacken, sind die Quessadilas ruck zuck zubereitet. Also ran an die Fladen!

Frühstück Quessadilas

Druck´s dir aus
Portionen: 2 Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:

Zutaten

  • 2 Tortillafladen
  • 3 Eier
  • 3 EL Mais.
  • 3 EL Kidneybohnen
  • 3 Cocktailtomaten
  • etwas geriebener Emmentaler
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Erhitzt in einer Pfanne etwas Öl.
  2. Schlagt die drei Eier in einer Schüssel auf und verquirlt alles mit etwas Salz und Pfeffer.
  3. Bratet jetzt den Mais und die Kidneybohnen in der Pfanne ca. 2 Minuten scharf an.
  4. Schaltet den Herd nun auf mittlere Hitze und gebt das Ei über alles.
  5. Sobald das Ei etwas gestockt ist, könnt ihr es mit einem Pfannenwender „umrühren“, so dass es gleichmäßig gart.
  6. Sobald das Rührei genau nach eurem Wunsch gegart ist, gebt es auf einen Teller.
  7. Nun legt einen Tortillafladen in die Pfanne und streut etwas geriebenen Käse darüber.
  8. Schneidet die Cocktailtomaten in gleichmäßige Scheiben.
  9. Lasst das Ganze nun etwas anrösten. Gebt nun das Rührei sowie die Tomatenscheiben auf den Fladen und verteilt alles gleichmäßig.
  10. Nun kommt zum Schluss noch etwas geriebener Käse über alles und der zweite Fladen als Deckel oben drauf.
  11. Versucht nun (etwas eleganter als ich 😅) alles mit dem Pfannenwender umzudrehen, damit der obere Tortillafladen ebenfalls angeröstet wird.
  12. Nach ein paar Minuten (3-5 Minuten) könnt ihr den Quessadila aus der Pfanne nehmen, in mundgerechte Stücke schneiden und noch warm servieren.

Lasst es euch schmecken!

Ihr habt ein tolles Foto von euren Quessadilas? Dann verlinkt dieses mit @isarkitchen auf Instagram oder postet es unter dem Hashtag #isarkitchennachgekocht.

Tipps & Tricks

Ein kleiner Tipp: Guacamole und gebratener Speck schmecken super dazu!

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

Das könnte dich auch noch interessieren

Schreibe einen Kommentar