Avocadosticks mit zweierlei Dips

17/05/2017
Avocadosticks mit zweierlei Dips

Die liebe Tini von Kinderkücheundso feiert ihren 40. Geburtstag und hat eine Blogparade zum Thema Party-Büffet gestartet.

Happy Birthday liebe Tini, lass dich feiern und vergiss nicht, die Jahrgänge mit der 7 zum Schluss, sind ja bekanntlich die Besten 😎

Da bei mir auch bald (nur noch 4 Wochen) der runde 3er Geburtstag vor der Tür steht (meine wirren Gedanken alla jetzt-wird-alles-anders-weil-30 erspare ich euch gerne an dieser Stelle 😉), mach ich gerne mit und bring Tini ein paar Avocadosticks mit zweierlei Dips mit. Die Avocadosticks sind schnell zubereitet und bringen etwas Sommerflair auf jede Party. Also hopp, hopp, schnell nachmachen und genießen, denn Fingerfood (und dazu noch low carb) geht immer.

Avocadosticks mit zweierlei Dips

Druck´s dir aus
Portionen: 12 Stück Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:

Zutaten

  • 2-3 Avocados (je nach Größe)
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 1 Limette bzw. Limettensaft
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Packung Filoteig (Strudelteig geht auch)
  • etwas geschmolzene Butter
  • --------------------------------------------
  • Für die Dips:
  • Saure Sahne
  • Wasabipaste
  • Sweet Chili Soße

Zubereitung

  1. Heizt den Ofen auf ca. 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vor.
  2. Halbiert nun die Avocados, entfernt den kern und schneidet mit einem Messer einmal längs und einmal quer Streifen rein. So habt ihr gleich die Avocadowürfel ohne nochmal alles extra zu schneiden.
  3. Gebt nun die Avocadowürfel mit etwas Salz, Pfeffer und Limettensaft in eine Schüssel.
  4. Schält nun die Zwiebel, würfelt diese und gebt sie ebenfalls in die Schüssel.
  5. Die getrockneten Tomaten werden ebenfalls klein geschnitten und in die Schüssel gegeben.
  6. Vermengt nun alles miteinander und schmeckt es ggf. noch einmal ab.
  7. Sollte euer Filoteig wie meiner, kein langgezogenes Dreieck bilden, ist das kein Beinbruch. Gebt einfach die Füllung an den unteren Rand vom Filoteig und verteilt alles gleichmäßig der Länge nach.
  8. Rollt nun den Teig einmal um die Füllung nach oben und klappt die Seiten jeweils in die Mitte ein und rollt den restlichen Teig nach oben (falls das jetzt zu unverständlich war, schaut einfach kurz die Schritt-für-Schritt-Fotos an 🙂 ).
  9.  So verfahrt ihr jetzt bis keine Avocadofüllung mehr übrig ist.
  10. Fettet nun etwas eure Auflaufform und legt die Avocadoröllchen hinein. Bepinselt sie noch mit etwas geschmolzener Butter und ab damit für ca. 40 Minuten in den Ofen (die Backzeit kann immer etwas variieren, schaut einfach, wie goldbraun ihr die Avocadosticks möchtet).
  11. Währenddessen könnt ihr den Wasabidip vorbereiten.
  12. Vermischt dafür die saure Sahne mit einem TL Wasabi und würzt ihn noch etwas nach eurem Belieben.
  13. Sobald die Avocadosticks goldbraun sind, nehmt ihr sie aus dem Ofen und serviert sie gleich euren Gästen.

Lasst es euch schmecken!

Ihr habt ein tolles Foto von euren Avocadosticks oder dem Partybuffett? Dann verlinkt dieses mit @isarkitchen auf Instagram oder postet es unter dem Hashtag #isarkitchennachgekocht.

 

Tipps & Tricks

Auch kalt schmecken die Avocadosticks super (z.B. als Pausenfutter fürs Büro).

MerkenMerken

Das könnte dich auch noch interessieren

2 Kommentare

Anastasia von Papilio Maackii 30/05/2017 - 23:02

Wow! Wie toll! ♥ Als ich von den Avocadosticks gelesen hatte, hatte ich mich schon gewundert, was genau mit Sticks gemeint ist. Und als ich dann das tolle Bild mit Avocado in Filoteig gesehen hatte war es mir natürlich gleich klar und ich war begeistert von der Idee! Bzw. ich bin immer noch begeistert! Ich backe ganz egrne mal mit Filoteig und dein Rezept muss ich mir nun auf jeden Fall auch merken!
Liebe Grüße, Anastasia

Reply
Delalany 04/06/2017 - 11:19

Liebe Anastasia,
vielen lieben Dank für deinen Kommentar 🙂 Ich bin gespannt, wie dir die Avocadosticks schmecken werden! Auf jeden Fall sind sie easy zubereitet.
Liebe Grüße
Sandra

Reply

Schreibe einen Kommentar